AGB

Tim Eichert,

Birkenalle 74

24626 Groß Kummerfeld

Allgemeines, Geltungsbereich

1. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten ausschließlich und sind Bestandteil aller Käufe. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Lieferung vorbehaltlos ausführen.

2. Abweichende Änderungen dieser AGB sind nur dann möglich, wenn dieses für beide Seiten zumutbar ist. Die Zustimmung zur Änderung gilt als erteilt, sofern der Auftraggeber der Änderung nicht bis 14 Tage vor geplanter Auftragsdurchführung widerspricht.

Vertragsschluss

1. Durch den Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ entsteht die schriftliche Einwilligung des Käufers, den Vertrag mit dem Käufer einzugehen.

Lieferung

Sind von uns Lieferfristen angegeben und zur Grundlage für die Auftragserteilung gemacht worden, verlängern sich solche Fristen bei Streik, externen Genehmigungsverfahren und Fällen höherer Gewalt, ungünstigen Wettersituationen für die Dauer der Verzögerung. Das Gleiche gilt, wenn der Auftraggeber etwaige Mitwirkungspflichten nicht erfüllt.Ist der Auftraggeber Unternehmer, ist sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, die Lieferung ab Werk vereinbart.

Leistungen

Leistungsgegenstand liegt in der Versendung von Ebooks an den Käufer nach erfolgreicher Transaktion.

Zahlungen, Aufrechnung

Zahlungen erfolgen grundsätzlich über die im Checkout Prozess möglichen Bezahlsysteme. Nach der Zahlung erfolgt die Möglichkeit des Downloads.

Haftung für Schäden

Der Verkäufer nimmt keiner Haftung für Schäden.

Eigentumsvorbehalt

1. Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an dem Kaufgegenstand bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

2. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Auftraggeber unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Auftraggeber bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.

3. Übersteigt der Wert der Sicherung unsere Ansprüche gegen den Besteller um mehr als 20 %, so haben wir auf Verlangen des Bestellers und nach unserer Wahl uns zustehende Sicherheiten in entsprechendem Umfang freizugeben.

4. Ist der Auftraggeber Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen gegen den Besteller vor, auch wenn die konkrete Ware bereits bezahlt wurde.

5. Ist der Auftraggeber Unternehmer, tritt er uns für den Fall der Weiterveräußerung/Vermietung der Vorbehaltsware schon jetzt bis zur Erfüllung aller unserer Ansprüche die ihm aus den genannten Geschäften entstehenden Forderungen gegen seine Auftraggebers zur Sicherheit ab. Bei einer Verarbeitung der Vorbehaltsware, ihrer Umbildung oder ihrer Verbindung mit einer anderen Sache erwerben wir unmittelbar Eigentum an der hergestellten Sache. Diese gilt als Vorbehaltsware.

6. Ist der Auftraggeber mit fälligen Zahlungen im Verzug, so sind wir mit einer Fristsetzung berechtigt, die Nutzungsrechte bis zum Eingang des offenen Betrages vorübergehend zu sperren. Ist der Kunde auch nach Ablauf einer Fristsetzung in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, alle Nutzungsrechte abzuerkennen.

Datenschutz

Die für die Geschäftsbeziehung gespeicherten Daten werden nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt.

Schlussbestimmungen

1. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

2. Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung der Ziff. 3 etwas anderes ergibt.

3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

Stand: 01.09.2016